Pflegetipps Microfaser

Was versteht man unter Microfaser?

Das Material ist inzwischen kaum noch aus der Textilbranche wegzudenken – doch was verbirgt sich eigentlich hinter dieser Bezeichnung? Microfasern werden zu den Chemiefasern gezählt und sind, wie der Name schon vermuten lässt, besonders dünn. Die Fasern solcher Stoffe sind noch dünner als die von Seide, welche bereits nur etwa ein Fünftel des Durchmessers eines menschlichen Haares besitzen. Die Fäden haben somit eine Feinheit, die 1 dtex nicht überschreiten dürfen. Zum Verständnis: 10.000 Meter eine Faser wiegt damit nicht mehr als 1 g. Ein echtes Leichtgewicht also!
×
×
×