Kolonialstil

Eine Reise um die Welt: Der Kolonialstil entfacht Fernweh!

Exotische Hölzer, seltene Blumen und fernöstliche Accessoires – wenn Sie auch Zuhause nicht auf ein wenig Urlaubsgefühl und Extravaganz verzichten möchte, sollten Sie jetzt genau hinschauen. Wir stellen Ihnen den Kolonialstil vor und zeigen Ihnen, wie Sie auch in kleinen Räumen die opulenten Möbel dieses außergewöhnlichen Einrichtungsstils perfekt in Szene setzen können.

    Mehr anzeigen...
    Weniger anzeigen...
Anwenden Schließen

    Mehr anzeigen...
    Weniger anzeigen...
Anwenden Schließen

    Mehr anzeigen...
    Weniger anzeigen...
Anwenden Schließen
    -
    Mehr anzeigen...
    Weniger anzeigen...
Schließen
    -
    Mehr anzeigen...
    Weniger anzeigen...
Schließen
    -
    Mehr anzeigen...
    Weniger anzeigen...
Schließen
Weitere Filter anzeigen Weniger Filter anzeigen
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
* Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Jedes für sich ein Hingucker – Kolonialmöbel brauchen ihren Platz

Die massiven Schränke, Tische oder charakteristischen Himmelbetten im Stil der Kolonialzeit sind meist aus dunklem Holz gefertigt: Mahagoni, Sheesham und Teakholz haben hier ihren großen Auftritt und versprühen einen Hauch von Herrschaftlichkeit und Eleganz. Wenn Sie mehrere der imposanten Möbelstücke kombinieren wollen, empfehlen wir Ihnen dies nur bei ausreichend großen Räumen zu tun, da die Kolonialmöbel sonst schnell erdrückend wirken. Haben Sie nur begrenzt Platz, müssen Sie aber auf keinen Fall auf dieses schöne Design verzichten! Konzentrieren Sie sich auf ein, zwei Lieblingsstücke und vervollständigen Sie den Stil dann mit den passenden Accessoires. So kann ein Wohnzimmer mit einem Chesterfield Sofa und einem Sideboard im Kolonialstil schon umwerfend wirken.

Zebrastreifen, Seide oder Bananenblätter: Möbel im Kolonialstil geschickt kombiniert

Als Kontrast zu den dunklen Hölzern sind helle Stoffe aus Seide und Leinen eine gute Wahl. Da der Kolonialstil von fernöstlichen Einflüssen geprägt ist, können Sie ganz nach eigenen Vorlieben mit passenden Accessoires experimentieren. Ob eine alte Postkartensammlung in einem Bilderrahmen, der ausgediente Reisekoffer als Beistelltisch, ein großer Globus oder Kissen und Decken mit Animalprints: Richtig ist, was gefällt. Gerne können Sie eine Wand in warmen, sonnigen Tönen wie ocker, siena oder orange streichen, um den exotischen Flair des Kolonialstils zu verstärken. Mit stimmigen Dekorationselementen aus Bambus, Kokosfasern oder Seide wird der Übersee-Look abgerundet und Sie können sich jeden Tag auf echtes Urlaubsfeeling in Ihrem Zuhause freuen.

×
×
×